Home

Was hilft gegen Marder?

Diese Frage stellen Sich immer mehr Menschen die von einem Marder heimgesucht werden. Dass er im Motorraum des Autos ab und an einige Kabel durchbeißt ist ja weitgehend bekannt, dies liegt hauptsächlich daran das der Marder sich vor allem an klätern tagen von der Motorwärme angezogen fühlt und so durch die Unterbodenverkleidung in den Motorraum gelangt. Dass er dort dann die Elektrokabel oder Leitungen welche aus Kunststoff bestehen durch knabbert

marderist dann die Folge seines tierischen Triebes nach Nahrung oder Essbaren zu suchen. Dies ist ein tatsächliches Problem und kann im schlimmsten Fall mehrere hundert Euro kosten, es sind sogar Fälle bekannt bei denen die Bremsen aufgrund von durchgebissenen Leistungen durch den Marder versagt haben, dies bezahlte eine ältere Frau in NRW im Jahr 2012 mit Ihrem Leben, als die Bremsen in einer scharfen Kurve nicht mehr funktionsfähig waren. Die Ermittler fanden dann heraus dass es kein normaler Unfall aufgrund menschlichen Versagens war, sonder die besagte Bremsleitung durch einen Marder angebissen war, der Bremsleitungsdruck so drastisch gesunken war das die Bremsen außer Betrieb waren. Hier stellt sich dann schon die Frage: was hilft gegen Marder?

Wir stellen vor, die Lösung gegen das Marderproblem !

Super Expel können Sie bei SBKShop.de bestellen !

Geräuschbelästigung durch Marder, was hilft dagegen?

Geräuschbeläßtigung durch MarderDies ist natürlich nur eine der vielen Folgen welche auftreten können wenn man es mit einem Marder zu tun hat. Bundesweit haben tausende Menschen das Problem das sie Hilfe gegen den Marder suchen, dabei ist nicht die Rede von Marder im Auto sonder Marder im Dach oder unterm Dachboden. Dort tritt der Marder am häufigsten auf. Auch hier stellen die meisten Leute sich die Frage was hilft gegen Marder unterm Dach?

Hört sich im ersten Moment nicht nach einem ernsthaften Problem an, doch folgende Sätze werden vor allem Betroffene verstehen. Es ist ein reines Nervenspiel wenn man einen Marder oder sogar eine ganze Marderfamilie unter dem Dach hat. In erster Linie ist das Tier zunächst einmal Nachtaktiv, dies sorgt aufgrund seines Verhaltens (Raubtier) für extrem viel Lärm, der Lärm wird unter jedem Dachboden dann auch noch durch die Holzkonstruktion welche meistens vorhanden ist verstärkt. Aber richtig nervig wird es wenn der Marder in einem Hohlraum zwischen Dachziegel und Dachgebälk gelangt. Das ganze Spektakel spielt sich in der Nacht ab und sorgt dafür das Betroffene sich zurecht fragen “ was hilft gegen Marder?“ , denn die Geräuschkulisse verhindert das Schlafen. Gut einen Tag oder zwei könnte man ja aushalten doch damit ist es nicht getan. Der Marder betrachtet den Dachboden als sein Revier, sein Zuhause und wird diesen nicht ohne weiteres räumen. Jetzt heißt es Sie oder der Marder… denn Wochenlang wird das Spiel weiter gehen, wer hält es länger aus ? Und glauben Sie mir, der Marder wird gewinnen solange Sie versuchen die Sache auszusitzen.

Handeln Sie schnell und das Problem wird in kürzester Zeit beseitigt sein, die Beste Lösung ist das Marder SuperEXpel welches ein sogenanntes Marder Vergrämungsmittel ist, es wird auf allen flächen unter dem Dach angebracht . So das der Marder damit in Kontakt kommt, wie genau dieses raffinierte und zu 100% wirksame Mittel funktioniert erfahren Sie auf der Herstellerseite.

Dies war eine kurze Schilderung über die nächtliche Geräuschbelästigung durch den Marder  doch der Marder bringt ganz viele weitere Probleme mit sich. Wie schon vorgehend beschrieben kann es vorkommen das der Marder in einen Holraumbereich gelangt, dies ist meistens unter dem Dach der Bereich zwischen den Ziegeln und dem Gebälk welcher durch verschiedene Materialien Isoliert ist.

Beschädigte Dachisolation – Was hilft gegen Marder unter dem Dach?

 

Zerstörte Dachisolation durch MarderNun was glauben Sie eigentlich wie er da rein kommt und was mit dem Dämmmaterial passiert ? Ganz klar! Es beißt sich durch, die Dachdämmung ist ein für den Marder sehr anziehende Bereich denn darin lässt sich ganz gut ein schönes warmes und isoliertes Nest bauen, welche er fürs Aufziehen seiner Jungen benötigt. Leider benötigt der Marder des Öfteren mehrere Versuche um ein ideales und vor allem trockenes Nest zu errichten. Ab und zu beißt er sich durch die äußere Schicht der Isolierung wo meist eine Folie die Isolierung schützt, durch diese gelangt dann ab und an Wasser bei regnerischen Tagen in die Dämmschicht bzw. das Nest des Marders und da er es nicht unbedingt feucht mag, zieht er weiter  und versucht es an einer neuen Stelle. Welche Folgen das für ihren Dachboden bzw. für Sie hat erkläre ich Ihnen gleich. Es ist so das Feuchtigkeit in die Dämmschicht gelangt, in zahlreichen Bauten ist es so dass es Aufgrund der Bausubstanz auch möglich ist das die Feuchtigkeit in die Wände sickert, dies hätte nach einigen Wochen/ Monaten einen Schimmel zur folge welcher gesundheitsgefährdend ist und je nach Ausmaß eine teure Sanierung zur Folge hätte, außerdem muss der beschädigte Bereich in der Dachisolation lokalisiert werden und durch einen Fachbetrieb wieder instand gesetzt werden auch das ist wie Sie sich vorstellen können nicht grade eine Kostengünstige Investition.

Verhindern Sie also mit einer kostengünstigen und sicheren Methode das sich der Marder unter Ihrem Dachboden breit macht und diese Schäden anrichtet, das Marder SuperExpel hilft Ihnen dabei. Es ist ein sogenanntes Vergrämungsmittel gegen Marder welches in kürzester Zeit dafür sorgt das der Marder sich vom Dachboden fern hält und das Objekt freiwillig räumt. Wie das Mittel funktioniert und warum es so hilfreich ist erfahren Sie auf der Herstellerseite. Vergessen Sie Ultraschall oder andere Lebendfallen, diese Mittel ist erprobt, getestet und wird von professionellen Schädlingsbekämpfern verwendet und ist erst seit kurzem auch für Privatleute erhältlich.

Geruchsbelästigung durch Marder – was hilft gegen Marder ?

GEruchsbelässtigung durch MarderAuch hier geht es weiter mit den Beschädigungen welche der Marder anrichtet, hierbei sollten man wissen das der Marder eine sehr reinliches Tier ist und sehr penibel auf seine Umgebung achtet, also sucht er sich unter Ihrem Dachboden nur einen Bereich aus die er als sein WC markiert, an dieser Stelle hiterlässt er Urin und Kot. Je nachdem wie viele Marder unter dem Dach ihr Unwesen treiben kann es aufgrund der Exkremente auch zu starken Geruchsbelästigungen kommen oder sogar zu Flecken in Raufasern oder den Wänden im unteren Bereich des Gebäudes, diese loszuwerden kann unter Umständen auch langwierig und teuer werde. Natürlich gibt es auch hier professionelle Geruchsneutralisationen durch Fachbetriebe oder eine weitere Sanierungsgeschichte bei welchem der Betroffene Bereich abgetragen, getrocknet und dann wieder versiegelt wird. Eine Geruchsentwicklung findet auch aufgrund dessen statt das der Marder ein Raubtier ist und in den meisten Fällen Beute in den Dachboden schleppt, diese können Ratten, Mäuse, Tauben oder andere Tiere sein, welche er vor allem in Frühjahr anschleppt um seinen jungen das Jagen beizubringen. Bei diesen Schulungsmaßnahmen des Marders ist es oft so das zahlreiche Kadaver zurückbleiben und anfangen zu Verwesen, dies ist eine zusätzliche Belastung zudem sich aufgrund des Verwesungsprozesses der einzelnen Tiere dann auch noch Maden und Schmalzfliegen bilden. Dies hätte eine fachgerechte Entwesung des Dachbodens sowie eine damit verbundene Schädlingsbekämpfung zur Folge.

Damit dies erst gar nicht passiert  ist es elementar wichtig den oder die Marder schnellstmöglich aus dem Dachboden zu Vertreiben, dies gelingt Ihnen am besten mit dem Marder SuperExpel, welches unter dem Dach angebracht wird und das Tier vertreibt, weitere Informationen zu dem Mittel welches gegen Marder hilft, erhalten Sie auf der Herstellerseite.

Elektroschaden durch Marder  – was hilft gegen Marder ?

Elektroschaden MarderbissZahlreichen Bauten verfügen über Elektroleitungen auf dem Dachboden welche dann über einen Verteiler durch das ganze Haus geleitet werden. Wie Sie sicherlich wissen sind Leitungen das Spielzeug eines jeden Marders. Die Tiere knabbern gerne an Elektroleitungen beschädigen dies bis hin zur Leitungsunterbrechung. Dies kann einen Stromausfall oder Kurzschluss von Elektrogeräten im Haushalt  zur Folge haben, die Leitung muss dann durch einen Elektronotdienst möglichst rasch wieder instand gesetzt werden. Je nach dem um welches Kabel es sich handelt ist es evtl. notwendig wände freizulegen um das Kabel zu entfernen und ein neues zu verlegen. Wenn Sie ggf. schon einmal mit einem Elektronotdienst zutun hatten werden Sie schon ungefähr erahnen können welche Kosten auf Sie zukommen. Sie sehen der Marder unter dem Dachboden kann sich zu einem erheblichen Problem und einer Kostenfalle entwickeln. Beugen Sie dem ganzen vor  und bringen Sie auf Ihren Dachboden ein Vergrämungsmittel gegen Marder an, wir empfehlen Ihnen das Marder SuperEXpel, welches bei sachgerechter Anbringung schon in wenigen Tagen einen Erfolg zeigt und den Marder vom Dachboden vertreibt.

Was hilft gegen Marder und was ist zu beachten?

Bitte beachten Sie die gesetzlichen Bestimmungen und das Tierschutzgesetz unter welchem der Marder steht. Er gilt als besonders bedrohtes Tier in Deutschland und steht unter dem besonderen Naturschutz, daher ist das töten des Marders verboten und wir mit einem 5stelligen Bußgeld geahndet. Das einfangen mittels lebendfalle ist zwar erlaubt ist jedoch langwierig und schwierig, auch hier ist die gesetzliche Bestimmung zu beachten, welche besagt das bei einer Lebendfallenaufstellung diese durch einen SBK permanent kontrolliert werden muss, zudem muss der Marder im Erfolgsfall mindestens 40km vom Einfangort ausgesiedelt werden. Die Aussiedlung ist dann durch das dort zuständige Forstamt durchzuführen.

Die einfachste, schnellste und effektivste Methode einen Marder loszuwerden ist das sogenannte Vergrämen ! Was hilft gegen Marder? Antwort: Marder SuperEXpel – das Vergrämungsmittel mit 100% Wirkung. Das Mittel wird in Puderform im Dachboden angebracht, wichtig hierbei ist das es gründlich auf alle Flächen angebracht wird in welchem sich der Marder fortbewegen kann. Er gelangt dann mit seinen Pfoten in das Mittel, ebenso gelangt das Mittel in sein Fell und seinen buschigen Schwanz. Wie schon beschrieben ist der Marder ein reinliches Tier und spätestens bei der täglich Fellpflege wird er feststellen das er hier nicht mehr leben kann, denn das Mittel endzündet seine Schleimhäute, gelangt in die Atemwege und zwingt Ihn dadurch das Objekt zu verlassen. Hat er einmal diese Erfahrung  gemacht meidet er freiwillig das Objekt und damit Ihren Dachboden. Das angebrachte Mittel wirkt kann je nach gebraucht und Witterung sowie Dämmung und UV Einstrahlung unter dem Dachboden mehrere Jahre halten. Das Marder SuperExpel ist ein 100% Wirkungsvolles Mittel und sorgt für den Effekt in kürzester Zeit. Was für dieses Mittel spricht , ist das es komplett aus Naturstoffen gewonnen wird und absolut keine Chemikalien enthält.

Das beste Mittel gegen Marder

 

Welche Schäden richtet ein Marder unter dem Dach an ?

– Beschädigung der Dachisolation

– Beschädigung der Elektroleitungen

– Beschädigung der allgemeinen Baustoffe

Welche Folgen hat ein Marder unter dem Dach?

– Wasserschäden im Dach oder Wandbereich

– Bildung gefährlicher Schimmelpilzsporen

– Extreme und Penetrante Geruchsbelästigung

– Unerträgliche Greäuschkulisse

Was hilft effektiv gegen Marder?

Die effektivste und einfachste Lösung um den Marder loszuwerden ist die sogenannte Vergrämung oder im Volksmund genannt Vertreibung. Der Marder muss dazu gebracht werden das Objekt freiwillig zu verlassen. Die beste Lösung hierfür ist das Marder SuperEXpel.

Vorteile von Marder SuperEXpel:

– 100 % wirkungsvoll

– einfache Anwendung

– kostengünstig

– ohne Chemikalien ( Reine Naturstoffe)

– Langanahaltend

Siebenschläfer fangen 

 

So sehen Steinmarder aus

Marder sind recht possierliche Tierchen. Ihre Körperlänge entspricht in etwa der einer Katze, der Körperbau ist jedoch schlanker. An der Kehle der Steinmarder befindet sich ein weißer Fleck, der bis zu den Vorderläufen hinabreicht. Ansonsten ist ihr Fell grau-braun. Auffällig am schmalen Kopf der Tiere ist die spitze Schnauze. Die runden, schwarzen Kopfaugen der Marder stehen etwas weiter auseinander. Einen Kontrast zum niedlichen Aussehen der Tiere bildet ihr kräftiger Kiefer, der mit langen Reißzähnen ausgestattet ist.  Des Weiteren erkennt man Marder am langen, buschigen Schwanz und den kurzen Beinen. Weitere Details entnehmen Sie dem Steinmarder-Steckbrief von bauen.de.

Marder-Steckbrief

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *